Freitag, 12.07.2024
×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/stories/gehoma_messe2.jpg'
Samstag, 01. Oktober 2011 11:13 Uhr

Sertürner-Hospital Einbeck: Positive Bilanz der Ausbildungsmesse Sertürner-Hospital Einbeck: Positive Bilanz der Ausbildungsmesse

Positive Bilanz der Ausbildungsmesse im Sertürner-Hospital Einbeck: Viele Gespräche und Kontakte gab es am Stand der Krankenpflegeschule bei der erstmals organisierten Ausbildungsmesse mit der Nacht der Zukunft in der BBS Einbeck. Über den Beruf der Gesundheits- und Krankenpfleger haben Lehrer und Auszubildende praxisnah informiert.

Viele interessierte junge Menschen haben unter anderem erfahren, welche Tätigkeiten zum Arbeitsalltag des Pflegepersonals in einem Krankenhaus gehören. Jeder konnte sich kundig machen, welche Voraussetzungen notwendig sind, um jeweils zum 1. Oktober eine dreijährige Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger beginnen zu können.

Wie spannend und abwechslungsreich der Beruf von Krankenschwestern und Pflegern ist, zeigten die Mitarbeiter und Schüler der Krankenpflegeschule in der Praxis: Am Messestand wurde mehrmals demonstriert, wie eine so genannte 30-Grad-Seitenlagerung fachgerecht ausgeführt wird. Was eine Atem stimmulierende Einreibung ist, erfuhren Interessierte ebenfalls. Die Krankenpflegeschüler zeigten potenziellen künftigen Mitschülerinnen und Mitschülern, wie Säuglinge gepflegt werden und was man unter Aromapflege versteht. An einer Pflegepuppe wurde ein Intensivpatient simuliert.

Die Kontrolle von Blutzuckerwert (mit und ohne vorherige Traubenzucker-Gabe) und die Feststellung des Bodymaßindexes (BMI) rundeten das Angebot am Messestand des Sertürner-Hospitals bei der Ausbildungsmesse in der BBS Einbeck ab. Welche Organe wo im Körper sitzen, zeigte eine Puppe, bei der die einzelnen Organe von den Besuchern selbst zugeordnet werden müssen. An drei Tastkisten konnten alle Besucher ihren Tastsinn ausprobieren - und erfühlten unter anderem einen Rasierpinsel und ein Gebiss.

Außer über den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers informierte das Sertürner-Hospital Einbeck auch über Berufsmöglichkeiten in der Physiotherapie. Hier bildet das Sertürner-Hospital zwar nicht selbst aus, erfahrene Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten konnten aber anschaulich und mit Praxisbeispielen über ihren Beruf berichten. An einem speziellen Gerät hatten die Besucher die Möglichkeit, ihren Gleichgewichtssinn zu testen und auszuprobieren, wie es ist mit einem „Powerbar" in der Hand zu trainieren. Gar nicht so einfach, wie viele schnell feststellten.

Das Sertürner-Hospital Einbeck sorgte auch für das leibliche Wohl der Besucher. Eine kräftige Gulaschsuppe ergänzte das reichhaltige Catering-Angebot der Ausbildungsmesse.

Auf der Internetseite www.sertuerner-hospital.de gibt es eine Bildergalerie zur Ausbildungsmesse.

Weitere Bilder:

Presse-Kontakt: Frank Bertram, Telefon 05561/940-873, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite