Freitag, 12.07.2024
×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/stories/stiebel_eltron/12-01-13/vdl_02_brief.jpg'
Samstag, 12. Januar 2013 10:06 Uhr

Bundesministerin Ursula von der Leyen bei STIEBEL ELTRON Bundesministerin Ursula von der Leyen bei STIEBEL ELTRON

„Ich bin beeindruckt und überrascht, dass STIEBEL ELTRON sich schon so lange – seit Anfang der 70er Jahre – mit dem Thema ‚Erneuerbare Energien‘ befasst. Das zeigt: Ihr Unternehmen ist ein Trendsetter der Branche mit Vorzeige-Charakter.“ Dieses Lob verteilte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen bei einem Besuch des Familienunternehmens in Holzminden. Begleitet wurde Sie von dem niedersächsischen Innenminister Uwe Schünemann. Nach einem Rundgang durch die hochmoderne Wärmepumpen-Produktion folgte eine kurze Unternehmenspräsentation durch den Vorsitzenden der Geschäftsführung, Rudolf Sonnemann. In der anschließenden Diskussion mit der Geschäftsführung standen arbeitsmarktrelevante Themen im Fokus. So wies Sonnemann darauf hin, dass die lokale Attraktivität eine wichtige Voraussetzung dafür sei, Fachkräfte für die Region zu gewinnen oder hier zu halten. Und Karlheinz Reitze, als Geschäftsführer für den Vertrieb zuständig, machte deutlich, dass „auch das Handwerk weiter gute Leute ausbilden muss – denn ohne qualifizierte Fachpartner, die unsere Produkte nicht nur korrekt einbauen, sondern zuvor auch optimal beraten haben, können wir nicht erfolgreich sein.“

Schließlich überreichte Rudolf Sonnemann der Ministerin einen offenen Brief für ihren Parteikollegen,  Bundesumweltminister Peter Altmeier – „denn als Technologieführer im Bereich der Erneuerbaren Energien ist das Thema ‚Energiewende‘ und deren Umsetzung  für uns natürlich von immenser Bedeutung.“

Brief: „Für ein Gelingen der Energiewende ist es wichtig, dass der Fokus nicht ausschließlich auf die Erzeugerseite gelegt wird – sonder auch auf die effiziente und intelligente Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energien“, so lautet eine der Forderungen, die STIEBEL ELTRON in einem Brief an Bundesumweltminister Peter Altmeier ausdrückt. Arbeitsministerin Ursula von der Leyen versprach bei ihrem Besuch des Unternehmens in Holzminden, das Schreiben gerne weiterzuleiten.

(Text/Fotos: Stiebel Eltron Holzminden)

Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite