Montag, 20.05.2024
Montag, 11. Dezember 2017 14:07 Uhr

TV 87 Stadtoldendorf: Starke 50 Minuten reichen zum erfolgreichen Jahresabschluss TV 87 Stadtoldendorf: Starke 50 Minuten reichen zum erfolgreichen Jahresabschluss

Stadtoldendorf (mhn). Mit einem verdienten 28:26-Erfolg schließen die Handballer des TV 87 Stadtoldendorf das aktuelle Handball-Jahr ab. Lag der Hannoversche SC bis zur 20. Spielminute gleichauf, mussten die Landeshauptstädter in der Folge zusehen, wie die Niemeyer-Jungs Tor um Tor davonzogen. Allen voran Daniel Adler – mit drei Treffern in nur zwei Minuten – sowie Mats Busse – drei Treffer in zweieinhalb Minuten – hievten Stadtoldendorf noch vor der Halbzeit in eine ausgezeichnete Ausgangslage für die zweite Hälfte. „Dank der starken Abwehrleistung konnten wir uns deutlich absetzen. Mit einfachen Toren über die erste Welle konnten wir Tor um Tor erzielen“, so Niemeyer. Mit 17:12 gingen beide Mannschaften in die Pause.

Direkt nach dem Seitenwechsel waren es erneut Busse und Adler, die zwischenzeitlich auf 19:12 erhöhen konnten. Rund 15 Minuten vor dem Ende der Partie führte der TV 87 Stadtoldendorf bereits mit 25:16, doch es sollte noch einmal spannend in der Rumbruchshalle werden. Drei Minuten vor dem Ende Partie lag Stadtoldendorf plötzlich nur noch mit 28:24 in Führung, nachdem Hannover viermal in Folge getroffen hatte. „Ab der 50. Minute haben wir die Zügel schleifen lassen und sind in alte Raster verfallen. Zu frühe Abschlüsse und technische Fehler haben es noch einmal spannend gemacht. Wir müssen an solchen Phasen wachsen und werden uns dahingehend im kommenden Jahr weiterentwickeln“, führt Nieymeyer weiter aus.

Zwar konnte der Hannoversche SC auch die beiden letzten Treffer der Partie erzielen, doch die Aufholjagd startete zu spät. Am Ende blieb Stadtoldendorf mit 28:26 in Führung. Starke 50 Minuten reichten Stadtoldendorf, um zu Hause ungeschlagen zu bleiben. In der Tabelle der Landesliga bleibt der TV 87 Stadtoldendorf weiterhin auf Platz zwei, hinter dem TUS Himmelthür, der seinerseits Bothfeld deutlich mit 16:27 besiegte.

„Melvin Huckauf konnte den verhinderten Dennis Brüning ersetzen und stand zusammen mit Lukas Lorentzen, Mats Busse und Marcel Geese sehr beweglich in der Abwehr. Daniel Adler überzeugte im Tempogegenstoß, aber auch aus dem Spiel heraus. Jan Ahlers, Lars Knoke sowie Marcel Geese überzeugten im Angriff. Sascha Michael hat zudem auch einen guten Tag erwischt und konnte mit einigen Paraden glänzen“, erklärte Niemeyer.

„In Summe bin ich zufrieden. Zwei Punkte und die dadurch resultierende Festigung des zweiten Platzes sind das, was am Ende des letzten Spieltags zählt. Das Spiel hat uns zudem gezeigt, dass wir Ausfälle kompensieren und jede Mannschaft trotz des Ausfalls von André Michael dominieren können. Die Jungs werden jetzt nach einer starken Hinrunde in die verdiente Winterpause gehen und Kräfte für das neue Jahr sammeln“, erläuterte Niemeyer abschließend.

Foto: TV 87

Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite